korsischer Kastanienkuchen

Korsischer Kastanienkuchen, vegan, glutenfrei

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Korsika ist bekannt für seine dichten Kastanienwälder und daher auch für alle möglichen Produkte aus Kastanien und Kastanienmehl, wie zum Beispiel diesen leckeren Kastanienkuchen. 

Ich liebe Korsika, denn die ganze Insel ist ein einziges Paradies für würzige Aromen, Gewürze und Düfte. Ganz toll schmeckt auch der korsische Kastanienhonig. Und selbst die verwilderten Hausschweine, die überall auf der Insel rumlaufen, fressen sich im Herbst voll mit den Kastanien, so dass auch das Fleisch danach schmeckt (das erzählen mir zumindest die Fleischesser).

Aber zurück zum Kastanienkuchen. Mir ist der Kuchen nicht ganz so gut gelungen, aber das liegt an meinen mangelnden Backkünsten. Er schmeckt sicher noch besser, wenn er denn gelingt.

Zutaten für den korsischen Kastanienkuchen

  • 300 g Kastanienmehl
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 1 Würfel Hefe 42 g
  • 250 ml Milch oder Reismilch (vegan)
  • 1 TL Salz
  • 1 Msp. Anis, gemahlen
  • 1 Msp. Zimt, gemahlen
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen
  • 1 Msp. Kardamom, gemahlen
  • 1-2 EL Honig
  • 1 EL abgeriebene Zitronenschale
  • 100 g Haselnusskerne, gehackt
  • 100 g Datteln oder Rosinen
  • 125 g Kastanien, gekocht, gehackt oder frische Kastanien, geröstet und gehackt
  • 2 EL gehobelte Mandeln als Topping, geröstet

Zubereitung des korsischen Kastanienkuchen:

Die Datteln oder Rosinen in lauwarmem Wasser einweichen.

Gekochte Maronen fein hacken oder frische Maronen kreuzweise einritzen und im heißen Backofen ca. 30-40 Minuten beim 180 Grad im Ofen rösten, abkühlen lassen, schälen und fein hacken.

In der Zwischenzeit für den Teig die Hefe mit 1 TL Honig in der Milch auflösen und mit den beiden Mehlsorten vermengen. Die Gewürze, den Honig und die Zitronenschale untermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Den Kastanienkuchen Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und Rosinen und Kastanien unterkneten.

Den Teig In eine gefettete Kastenform geben und weitere 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180°C heizen und den Kuchen 1 Stunde backen.

Den gehobelten Mandeln in einer Pfanne rösten.

Den Kastanienkuchen aus der Auflaufform holen und mit den gehobelten und gerösteten Mandeln dekorieren.

korsischer Kastanienkuchen
korsischer Kastanienkuchen
Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Kommentar verfassen