Hirsefrühstück mit Fenchel, Granatapelkernen, Aprikosen und Minze

Orientalisches Hirse Frühstück mit Fenchel, Granatapfel, Aprikosen und Minze

Wenn es Herbst ist und Winter, brauche ich immer etwas Warmes und Nährendes zum Essen. Dann ist mir nach wärmenden Gewürzen, wie sie vor allem in der orientalischen und indischen Küche vorkommen.

Und das schon zum Frühstück. Ich bin eh nicht so der Brot und Brötchen Typ. Schon während der Studienzeit habe ich mir morgens Haferbrei gekocht, sehr zur Verwunderung meiner WG Mitbewohner, die Haferbrei ganz furchtbar fanden. Aber fand es lecker mit Banane, Rosinen und Honig.

Nicht nur in England gibt es Porridge als traditionelles Frühstück, sondern vor allem in asiatischen Ländern ist der Frühstücksbrei sehr verbreitet, in verschiedenen Variationen, mit Hirse, Linsen, Reis oder Reisflocken,Kartoffeln, gedörrtem Obst oder Gemüse. Über eine indische Frühstücks Variante habe ich bereits geschrieben.

Nun aber eine orientalisch inspirierte Variante:

Man nehme: für 4 Personen

  • 1 Tasse Hirse, ca. 125 Gr
  • 1 Fenchelknolle
  • 1/2 Granatapfel
  • 2 getrocknete Aprikosen
  • 1/2 Stange Zimt
  • 1 Anisstern
  • 6 Kardamom Kapseln
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1/2 TL Koriander, gemahlen
  • 2 Nelken
  • 1/2 Bund frische Minze
  • Zitronensaft
  • Olivenöl
  • Aprikosenöl
  • Schwarzer, frisch gemahlener Pfeffer
  • Steinsalz

Variation:

  • 1 Grapefruit
  • 1 Avocado

Hirse heiß abspülen und mit der anderthalb bis zweifachen Menge Wasser aufkochen. Ich mag die Hirse nicht, wenn sie zu matschig wird, sonder liebe sie eher etwas körniger. Mit der 2-fachen Menge wie auf der Packungsanleitung wird sie mir meist etwas zu weich, daher nehme ich nur 1,5 Tassen bei einer Tasse Hirse, aber das ist Geschmacksache. Wenn sie zu körnig bleibt, füge ich lieber noch etwas Wasser bei. Ich gebe zum Kochen immer etwas Olivenöl und Salz dazu. Die Hirse ca. 5 Minuten köcheln lassen und etwa 10 Minuten ausquellen.

Hirse mit orientalischen Gewürzen
Hirse mit orientalischen Gewürzen

Die Fenchelknolle und die Aprikosen fein würfeln. In einem kleinen Topf etwas Olivenöl geben und die Gewürze darin leicht anbraten bis sie duften. Zur Hirse geben und mitköcheln lassen. Ein paar Gewürze ruhig im Topf zurückbehalten, um den Fenchel darin zu dünsten.
Die Fenchelknolle in den Gewürztopf geben und kurz andünsten. Wer den Fenchel lieber roh mag, kann ihn auch ganz roh nehmen. Ich mag ihn lieber leicht gedünstet, aber noch bißfest.

Fenchel mit Aprikosen
Fenchel mit Aprikosen

Den Fenchel mit den Aprikosen und die Cashewkerne zu der ausquellenden Hirse geben und die 10 Minuten mitquellen lassen.

Anschließend die Zimtstange, den Sternanis aus der Hirse entfernen, wenn man es nicht mag, auf diese Gewürze zu beißen. Auch die Kardamom-Kapseln. Ich drücke die Kapseln allerdings immer aus und lassen die Samen in der Hirse, weil ich Kardamom so gerne man.

Den Granatapfel entkernen und die Kerne zu der Hirse geben.

Granatapfelkerne
Granatapfelkerne

Mit Aprikosenöl, alternativ Olivenöl und frisch gepresstem Zitronensaft, sowienPfeffer und Salz abschmecken.

Die Minze fein hacken und über die Minze geben.

Jetzt ist das Früchstück theoretisch fertig und lecker.

Hirsefrühstück mit Fenchel, Granatapelkernen, Aprikosen und Minze
Hirsefrühstück mit Fenchel, Granatapelkernen, Aprikosen und Minze

Als Variation und für einen noch fruchtigeren Geschmack habe ich mir noch Avocado und Grapefruit dazugemischt.

Hirsefrüstück mit Grapefruit und Avocado
Hirsefrüstück mit Grapefruit und Avocado

Ist ein leckeres und nahrhaftes Frühstück, das warmhält und lange satt macht.

 

Shares 0

Kommentar verfassen