Spitzkohlsalat mit Aprikosen, Bohnen und Walnüssen

Spitzkohlsalat mit Aprikosen, Bohnen und Walnüssen

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Aus meiner Reihe Bürosalate, habe ich eine neue Kreation für einen Spitzkohlsalat zusammengestellt. Eine arabisch inspirierte Komposition mit Aprikosen, Orangen, Walnüssen und Minze. Dazu meine Aprikosen-Knoblauch Vinaigrette, die ich auch schon für einen Blattsalat verwendet habe.

Zutaten für den Salat

  • 1 Spitzkohl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Dose Schwarzaugen Bohnen
  • 1 Orange, filetiert und Abrieb
  • 5-6 Aprikosen, frisch alternativ getrocknet, davon 2 Aprikosen für das Dressing
  • 2-3 Zweige frische Minze

Zutaten für das Dressing:

  • 2 Aprikosen
  • 2 EL Aprikosenöl, alternativ Walnussöl
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Bianco
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Senf
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Honig, alternativ Ahornsirup
  • 1 TL Ras el Hannout
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Spitzkohlsalat mit Aprikosen, Bohnen und Walnüssen
Spitzkohlsalat mit Aprikosen, Bohnen und Walnüssen

Zubereitung:

Spitzkohl putzen, vierteln und in feine Streifen schneiden oder hobeln. Ich schreddere den Kohl ganz einfach in meinem Foodprozessor.

Die Aprikosen waschen, entkernen und fein würfeln. 2 Aprikosen für das Dressing beiseite legen.

Die Orange filetieren und die Orangenschale abreiben oder mit einem Zestenschneider abhobeln.

Schwarzaugenbohnen abtropfen lassen. Flüssigkeit (Aqua Faba) aufbewahren.

Walnüsse hacken.

Aprikosen Vinaigrette
Aprikosen Vinaigrette

Die Zutaten für das Dressing in einem Foodprozessor zu einem cremigen Dressing verarbeiten.

Aprikosen Vinaigrette
Aprikosen Vinaigrette

Die Zutaten für den Salat mit dem Dressing vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spitzkohlsalat mit Aprikosen, Bohnen und Walnüssen
Spitzkohlsalat mit Aprikosen, Bohnen und Walnüssen

Die Minzeblättchen von den Stielen abzupfen, fein hacken und zum Salat garnieren.

Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

Kommentar verfassen