türkisches Salzgebäck mit Sesam und Schwarzkümmel

Türkisches Salzgebäck mit Sesam und Schwarzkümmel

Ich bin überhaupt kein Plätzchen Fan. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich in einem türkischen Supermarkt mal auf folgendes Gebäck stieß und mir dachte, das müsste man eigentlich auch selbst herstellen können. Und es ist wirklich ganz einfach, denn es handelt sich um simples Mürbegebäck, aber mit etwas Joghurt verfeinert.

türkisches Salzgebäck mit Sesam und Schwarzkümmel
türkisches Salzgebäck mit Sesam und Schwarzkümmel

Zutaten:

  • 500 g Weizenmehl
  • 125 g Butter, oder Margerine für die vegane Version
  • 75 g Joghurt, oder Sojaghurt für die vegane Version
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Ajornsirup
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Kardamom, gemahlen
  • 1 TL Mandelmus, optional
  • 1/2 TL Zitronenschale

Zum Bestreuen:

  • weißer Sesam
  • schwarzer Sesam
  • Schwarzkümmel
  • 1 Eigelb, geht auch ohne und nur mit Öl für die vegane Version

Zubereitung:

Mehl mit Backpulver, Salz und Kardamom vermischen. Butter mit Ahornsirup, Zitronenschale, Mandelmus und Joghurt vermischen. Mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Walnussgroße Stücke abtrennen und zu Kringeln formen.

Mit Öl und oder Ei bestreichen und in Sesam und oder Schwarzkümmel wenden. Auf ein Backblech legen und bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen!

türkisches Salzgebäck mit Sesam und Schwarzkümmel
türkisches Salzgebäck mit Sesam und Schwarzkümmel
Shares 0

Kommentar verfassen