Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

Dieses Kürbis Hummus mit Feigen Rezept ist eine weitere Variante meiner vielen Hummus Rezept Variationen für Eure eine Vorspeisenplatte. Der Hummus schmeckt natürlich auch solo als Brotaufstrich oder Dip zu Gemüse, Fladenbrot oder Pita. 

Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen
Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

Dieser Kürbis Hummus ist vor allem eine weitere Experimentiervariante eines Kürbis Kichererbsen Rezeptes, das ich von meiner lieben Freundin Eva habe.

Ich habe schon viele andere Kürbis Hummus Varianten ausprobiert, u.a. Kürbis Humus mit Aprikosen und Cashew oder Kürbis Hummus mit Pistazien oder Kürbis Humus mit Datteln und Feigen. Ich suchte noch eine Variation für unsere, die sich geschmacklich nicht mit den anderen Dips zu sehr ähnelt. Da ich schon so viel andere Speisen mit Datteln hatte, versuche ich nun eine Variante aus Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen.

Statt Tahini kommt hier Walnussmus zum Einsatz, oder eine Kombination davon. Das Walnussmus könnt Ihr ganz leicht selbst machen. Einfach Walnüsse in den Mixer, etwas Walnussöl dazu und so lange mixen, bis eine cremige Paste entstanden ist. Das Walnussmus ist etwas bitterer als Tahini, doch die Bitterstoffe werden durch die Süße der Feigen ganz gut balanciert. Wem das zu bitter ist, der kann auch nur Tahini nehmen und die Walnüsse einfach nur für die Deko nehmen.

Das Rezept für den Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen
Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

Zutaten für das Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

  • Butternut-Kürbis oder Muskatkürbis, ca. 300 – 400 g
  • 1 Dose Kichererbsen, ca. 425 ml
  • 6 Frische Feigen, alternativ getrocknete, am Abend vorher eingeweicht
  • 1/2 TL Cumin
  • 1/2 TL Chili oder Cayennepfeffer
  • eine Prise Muskatnuss
  • 1 TL Ras EL Hanout Gewürzmischung
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Walnussmus oder 1 EL Walnussmus und 1 EL Tahini
  • 2 EL Walnuss Öl plus 1 EL für die Deko
  • 3 EL natives Olivenöl
  • Saft und abgeriebene Schale einer Zitrone oder Orange
  • Pfeffer und Salz aus der Mühle
  • eine Handvoll Walnüsse für die Deko

Zubereitung des Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

  1. Kürbis waschen und schälen. Den Kürbis in Stücke schneiden und 30 Minuten bei 180 Grad C im Ofen rösten, abkühlen lassen und pürrieren
  2. Feigen hacken.
  3. Kichererbsen abgießen und das Einkochwasser (Aqua Faba) auffangen.
  4. Alle Zutaten in einen Mixer oder Foodprozessor geben oder mit einem Pürierstab pürieren und mit Pfeffer, Salz und Zitrone abschmecken. Wenn der Dip zu fest ist, etwas Aqua Faba dazu geben, bis er die gewünschte Konsistenz hat. Alternativ kann man auch etwas griechischen oder türkischen Joghurt dazugeben.
  5. Mit etwas Nuss-Öl und gehackten Walnüssen oder Walnuss Öl und Zitronenzesten  dekorieren und servieren.
Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen
Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen

Schmeckt toll zu Fladenbrot.

Der Hummus ist im Kühlschrank 4 – 5 Tage haltbar.

Fertig! Lecker!

0 Shares
Zusammenfassung
recipe image
Rezept
Kürbis Hummus mit Feigen und Walnüssen
Verfasser
Veröffentlicht auf
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Bewertung
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei