Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten

Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Dies ist eine ganz neue Kreation einer orientalischen Gewürzhirse, die mir beim Kochen meines Wirsing Gemüses mit Apfel, Orange und Datteln spontan eingefallen ist, nachdem ich die eigentliche Gewürzhirse schon gekocht hatte und sie noch ein wenig orientalischer machen wollte. Also fielen mir noch Safran und Cumin ein und ich hatte noch die Orangenschale von der Orange. Also habe ich die Orangenschale noch mit einem Zestenschaber abgekratzt. Das sollte man allerdings noch an der ungeschälten Orange machen, ansonsten brricht man sich die Finger an dem Prozeß.

Das Ergbnis war allerdings so gut, dass ich es hier nochmal separat einstelle.

Falls Ihr Euch wundert, wie viel Safran ich über die Hirse streue, seid beruhigt. Es handeltsich hierbei um falschen Safran. Echter Safran in dieser Menge würde ein kleines Vermögen kosten. Der echte Safran besteht aus den Stempelfäden des Safran Krokus. Die Ernte dieser Fäden ist entsprechend aufwändig, daher ist er auch so teuer. Der falsche Safran besteht aus den Blütenbättern der Färberdistel.  Diesen Safran gibt es in jedem türkischen Supermarkt und ist wesentlich günstiger. Er hat ein etwas anderes Aroma als der echte Safran, aber er ist auch ein tolles Gewürz für die orientalische Küche.

Aber nun zum Rezept:

Zutaten: für ca. 2-3 Portionen

  • 100 g Hirse
  • 1/2 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 5 Kardamomkapseln
  • 2 Nelken
  • 1 Piment
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Safran (falscher Safran)
  • Orangenschale (Zesten) von einer Bio Orange
  • Rosinen nach Geschmack

Und so wird es gemacht:

Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten
Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten

Hirse heiß abspühlen und mit Zimt, Anis, Piment, Rosinen, Kardamom, Nelken und der doppelten Menge Wasser und einem EL Olivenöl und etwas Salz aufkochen, 5 Minuten köcheln und dann noch 10 Minuten ausquellen lassen.

Hirse mit orientalischen Gewürzen
Hirse mit orientalischen Gewürzen
Gewürzhirse
Gewürzhirse

Die Hirse mit Cumin, Safran und den Orangenzesten würzen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken und noch etwas ziehen lassen.

Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten
Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten

 

Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten
Gewürzhirse mit Safran, Cumin und Orangenzesten

Schmeckt super lecker und aromatisch. Die Orangenschale betont den  Geschmack der Gewürze besonders gut.

Probiert es aus.

Eignet sich als Beilage für orientalische Gerichte oder als Frühstücksgrundlage mit frischen oder gedörrten Früchten und Nüssen.

Ich habe noch etwas übrig vom Vorabend und werde das gleich morgen zum Frühstück testen.

Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

4 Kommentare

Kommentar verfassen