Gurkensalat mit Kichererbsen, Tomaten, Feta und Granatapfelkernen

Gurkensalat mit Kichererbsen, Tomaten, Feta und Granatapfelkernen

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Aus meiner Reihe: Bürosalate

Gurkensalat mit Kichererbsen, Tomaten, Feta und Granatapfelkernen

Zutaten:

  • 1 Schlangengurke, in feine Scheiben gehobelt
  • Gekochte Kichererbsen aus dem Glas oder aus der Dose
  • 250 g Kirschtomaten, halbiert
  • 1/2 Granatapfel, entkernt
  • 125 g Feta aus Schaftskäse oder Ziegenkäse
  • Minze und Petersilie nach Geschmack

Für das Dressing:

  • 3 EL Olivenöl
  • 2 El Granatapfel Balsamico
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Gurkensalat mit Kichererbsen, Tomaten, Feta und Granatapfelkernen
Gurkensalat mit Kichererbsen, Tomaten, Feta und Granatapfelkernen
Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

2 Kommentare

  1. Hört sich sehr gut an, der Salat! Leckere Kombi, ein paar schwarze Oliven oder geröstete Pinienkerne könnte ich mir auch noch gut dazu vorstellen. 🙂

    Und Balsamico-Dressing ist eh das beste… Joghurt und anderen cremigen Dressings kann ich wirklich nichts abgewinnen. Und wusstest du schon, dass Balsamico gar nicht verfallen kann? Habe ich gerade gelesen, sehr interessant (-> http://balsamico.org/balsamico_haltbarkeit.html ) !

    Tom

    1. Pinienkerne und Oliven, werde ich probieren. Gute Idee, Danke Tom.

      Es gibt viele Lebensmittel, die nicht verfallen. Mit dem Haltbarkeitsdatum wird uns suggeriert, dass die Lebensmittel eine Art Uhr haben und Punkt Mitternacht zum xx.xx.xxxx schlecht werden.
      Bestes Beispiel: Steinsalz, Millionen Jahre alt, aber verfällt am nächsten Sonntag 😉
      Honig wird uns auch überleben. Ich habe letztens einen Jogurt im Kühlschrank gefunden, der seit einem halben Jahr abgelaufen ist. Der war noch gut. Bio Joghurt, wohl gemerkt, was mich zumindest etwas grübeln ließ, aber er schmeckte wie neu . . . 😉
      Öl wird ranzig, aber Essig?
      Nudeln und Reis werden auch nicht schlecht. Zwieback und so weiter.
      Ich schaue gar nicht mehr auf das Haltbarkeitsdatum, sondern prüfe einfach, obs noch gut ist. Wir werfen so viele Lebensmittel weg, die man noch essen kann.
      Gruß Melli

Kommentar verfassen