Kürbis Dip mit Sesam

Kürbis Dip mit Sesammus, Dattelsirup und Joghurt

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Ich habe schon einige Kürbis Hummus Rezepte ausprobiert. Dieser Kürbis Dip ist jedoch ohne die klassischen Kichererbsen, die den Dip zum Hummus machen, wohl aber mit Tahine. 

Zutaten für den Kürbis Dip mit Sesam

  • 1 großer Butternutkürbis (ca. 1-1,2 kg)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Cumin, gemahlen
  • 70 g Tahini Sesammus, hell
  • 120 g griechischer Joghurt
  • 2 Knoblauchzehen, durchgedrückt
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL Granatapfelsirup
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Kürbis Dip Deko:

  • 1 TL schwarze und weiße Sesamsamen zum Garnieren, alternativ Pistazien, Walnüsse oder Kürbiskerne
  • 1 – 2 TL Dattelsirup

Zubereitung des Kürbis Dip:

Ofen auf 180°C vorheizen.

Den Butternutkürbis halbieren und von seinen Kernen befreien, dann schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Würfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Mit Salz und Olivenöl beträufeln.

Im Ofen ca. 70 Minuten backen (während der Backzeit die Würfel einmal wenden). Danach abkühlen lassen.

Den abgekühlten Kürbis mit dem Joghurt, Tahini und Knoblauch mischen und in einem Foodprozessor oder mit einem Pürierstab kurz pürieren, so dass die Paste aber noch etwas stückig bleibt.

Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Granatapfelsirup abschmecken.

Kürbis Dip mit Sesam
Kürbis Dip mit Sesam

Den Kürbis Dip  auf einen Schälchen flach ausdrücken.

Mit Olivenöl,  Sesamsamen, Pistazien oder Walnusskernen bestreuen und den Dattelsirup darüberträufeln.

Kürbis Dip mit Sesam
Kürbis Dip mit Sesam
Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

Kommentar verfassen