Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam

Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam

Die gesunden Superfood Power Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam sind vollgepackt mit würzigen Aromen und wertvollen Nährstoffen.

Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam
Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam

Diese knusprig-würzigen Rohkost Cracker basieren auf einem Rezept Arugula and Sunflower Seed Crackers von Amie Sue of Nouveau Raw. Sie bestehen aus frischen Zucchinis, Paprikaschoten  und Rucola Blättern, Sesam, Sonnenblumenkerne, Chiasamen und Leinsamen, gewürzt mit Knoblauch, Zwiebeln, Kräutern und Gewürzen nach Geschmack.

Die Cracker können roh vegan oder gebacken zubereitet werden.

Die Cracker schmecken toll mit Dips oder Pesto mit veganem Käse oder einfach so zum Knuspern.

Zutaten für die Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam

  • 75 g Leinsamen, gemahlen
  • 1 EL Chia Samenmehl, gequollen
  • 40 g Sesamsamen
  • 80 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Paprikaschote
  • 1 Bund Rucola
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • Kräuter und Gewürze nach Geschmack

Zubereitung der Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam

1. Leinsamen und Chiasamen in einem Foodprozessor zu feinem Mehl verarbeiten. Die Hâlfte der Mehlsamen mit Wasser einweichen und quellen lassen.

2. Die Zucchini in Stücke schneiden und im Foodprozessor grob schreddern und zur Seite stellen.

3. Die Rucola, Paprika, Knoblauch, Zwiebeln mit den übrigen Zutaten fein häckseln, Die Zucchini untermischen und alles nochmal kurz pulsieren. Der Teig sollte fein sein, aber noch Struktur haben.

4. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder Dörrblech ausstreichen und mit einem weiteren Backpapier abdecken.

Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam
Cracker aus Sonnenblumenkernen, Rucola, Zucchini und Sesam

Für die Rohkost Version den Teig im Dörrgerät für 8-10 Stunden bei 45 Grad trocknen. Alternativ im Backofen auf niedrigster Temperatur trocknen, dabei die Ofentür einen Spalt offen lassen, damit die Feuchtigkeit abziehen kann.

Für die Backversion, die Cracker bei 180 Grad 40-50 Minuten knusprig braun backen.

Für beide Versionen, zur Hälfte der Backzeit, den Cracker Teig umdrehen, damit er von beiden Seiten gleichmäßig trocknen bzw. backen kann und den Teig mit einem Messer auf die gewünschte Crackergröße einschneiden, um die Bruchkanten vorzubereiten.

Die Cracker auskühlen lassen und dann entlang der Schnittkanten brechen.

Die Cracker in luftdichten Dosen kühl und trocken aufbewahren.

Shares 0

Kommentar verfassen