Bananen Brot mit Curry Dip

Cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln, megalecker

Die cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln passt zu Zucchini Pasta, aber auch zu jeder anderen Gemüse Pasta oder als Aufstrich, Dip oder Dressing für Salate.

Die Idee für das Dressing habe ich von Molly Patrick’s  Creamy Curry Dressing. Das Dressing hat die perfekte Balance zwischen süß und scharf und ist perfekt als Rohkost Dip oder als Aufstrich zu Brot oder Käse, aber auch als Salatdressing. Aber Vorsicht, diese Sauce macht absolut süchtig. Wenn Du einmal den Löffel am Glas hast, ist es schwer, ihn wieder wegzulegen.

Cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln
Cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln

Zutaten für die cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln

  • 3 EL Tahini Sesampaste
  • 2 frische Datteln oder eingeweichte getrocknete Datteln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 TL Currypulver
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Wasser zum Verdünnen

Zubereitung der Curry Sauce mit Tahini und Datteln

Alle Zutaten für das Dressing in einem Mixer oder Foodprozessor zu einer feinen Sauce verarbeiten und mit Wasser oder Kokoswasser verdünnen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Curry Sauce hält sich im Kühlschrank einige Tage, aber nur, so lange Du sie nicht probiert hast.

Cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln
Cremige Curry Sauce mit Tahini und Datteln

Der Curry Dip passt gut zu meiner Paleo Bananen Brot.

Bananen Brot mit Curry Dip
Bananen Brot mit Curry Dip

oder zu Zucchini Pasta

Zucchini Pasta mit Curry Sauce
Zucchini Pasta mit Curry Sauce
Zucchini Pasta mit Curry Sauce
Zucchini Pasta mit Curry Sauce
Shares 0

Kommentar verfassen