Mandeloliven mit Chermoula Marinade

Gewürzoliven mit Chermoula

Gewürzoliven mit Chermoula ist mein neues Standardrezept für Kräuteroliven. Kräuteroliven gehören für mich zu jeder Party dazu oder als Standard zum Aperitif. Bisher habe ich einfach Olivenöl mit viel Knoblauch, Chiliflocken und Kräutern gemischt, dann entdeckte ich Chermoula. Chermoula ist eine Art orientalisches Pesto oder Marinade, die sich auch ohne Oliven zum Würzen, Dippen oder Marinieren verwenden lässt.

Die Chermoula besteht aus Olivenöl, Knoblauch, orientalischen Gewürzen und Petersilie, Koriander und Minze.

Als ich die Oliven zum ersten Mal gemacht habe, war ich mir nicht sicher, ob das doch für zu exotisch im Geschmack ist, aber die Oliven stießen auf totale Begeisterung und waren so schnell weg, dass ich selbst keine mehr abbekommen habe. Jetzt ist das mein neues Standard-Rezept.

Zutaten für die Chermoula
Zutaten für die Chermoula

Zutaten für die Gewürzoliven mit Chermoula:

  • 500 g Mandeloliven
  • 2-3 Frühlingszwiebeln
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/4 Bund Koriander, oder nach Geschmack
  • 1/4 Bund Minze, oder nach Geschmack
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 3 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL Chiliflocken
  • 6 EL Olivenöl
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung der Gewürzoliven mit Chermoula:

Frühlingszwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken.

Die Kräuter ebenfalls fein hacken.

Ölivenöl, Zitronensaft und Gewürze mischen und mit den gehackten Zwiebeln, Knoblauch und Kräutern vermischen und mit  Salz und Pfeffer abschmecken.

Chermoula
Chermoula

Oliven mit der Chermoula mischen und mindestens 2 Stunden (besser noch über Nacht) darin marinieren lassen.

Mandeloliven mit Chermoula Marinade
Mandeloliven mit Chermoula Marinade

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Gewürzoliven mit Chermoula"

avatar
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
kuechenereignisse
Gast

Mir schmeckt die Chermoula auch gut! Und eure sieht sehr lecker aus!
Liebe Grüße
Christian

adminaw
Webmaster

Vielen Dank! Wie ist denn Deine Zusammensetzung?

kuechenereignisse
Gast

Soweit ich gelesen habe, geht es bei Chermoula darum, dass Koriander du Knoblauch drinnen sind. Und das war drinnen! Wir hatten Knoblauch, Ingwer, Safran, Koriander, Paprikapulver, Zitronen und Orangenschale, Zitronensaft, Olivenöl, Minze und Koriandergrün, Piment d’Espelette.
https://kuechenereignisse.com/2016/06/22/tomaten-dip-mango-dip-paprika-dip/

adminaw
Webmaster

Vielen Dank! Safran und Orangenschale passen natürlich auch hervorragend zu Koriander. Werde ich testen.

Casa Selvanegra
Gast

Also ich stelle mir das klasse vor. Bei uns gibt es Oliven meist pur.
xoxo & liebste Grüße

trackback

[…] europäischer und internationaler Esskultur standen, unter anderem Griechischer Weißkrautsalat, Türkische Mandeloliven in arabischer Chermoula, Englischer Stilton in portugiesischem Portwein, Persische Paprikapaste, Französischer Weichkäse […]

trackback

[…] Die Chermoula ist auch dieGrundlage für meine Chermoula Mandeloliven […]

trackback

[…] Baharat ist scharf und würzig. Baharat eignet sich für Couscous Gerichte, Gegrilltes Gemüse, Fleisch oder Fisch. Zum Grillen eignet sich auch toll eine Baharat Gewürzöl Marinade, die auf das Grillgut geträufelt wird. Hier findet Ihr die Rezepte für die Baharat Gewürzmischung zum Selbermachen und eine Anleitung für die Gewürzmarinade und eine Baharat Chermoula. Chermoula ist eine Art arabisches Pesto aus gehackter Petersilie, Koriander und Minze mit Olivenöl, Zitronensaft und Gewürzen. Ich habe bereits ein anderes sehr leckeres Chermoula Rezept veröffentlicht. Chermoula eignet sich auch wunderbar als Marinade, z. B. für Gewürzoliven. […]