Sizilianisches Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino

Sizilianisches Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino

Heute ausnahmsweise mal etwas pescetarisches: Dieses Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino habe ich mir aus Sizilien mitgebracht und dann versucht, nachzukochen.

Als Inhaltsstoffe standen auf dem Glas: Thunfisch (50%), Olivenöl (28%), Kapern (10%), Zwiebeln, Peperoni (4,5%), Tomatensalsa, Rotweiessig, Zucker, Tomatenmark, Knoblauch, Basilikum und Salz.

Ich nehme statt Tomatensalsa eingelegte getrocknete Tomaten. Statt Rotweinessig nehme ich Aceto Balsamico und verzichte dafür auf den Zucker, da der Balsamico schon süß ist. Statt Basilikum nehme ich ein Pistazien Basilikumpesto, da das auch eine sizilianische Spezialität ist.

Sizilianisches Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino
Sizilianisches Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino

Zutaten für das Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino

  • Thunfischfilets in Olivenöl (ca. 190 g Glas)
  • 2 EL Kapern, ohne Salzlake
  • 6 Oliven, grün oder schwarz nach Geschmack
  • 1 -2 EL getrocknete, eingelegte Tomaten, gehackt
  • 1 Schalotte
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine Chilischote
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 TL Basilikum Pesto
  • 1 EL Aceto Balsamico Rosso
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Olivenöl nach Geschmack

Zubereitung des Thunfisch Pesto

Die Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken und in einer kleinen Pfanne glasig dünsten.

Tomaten, Kapern und Oliven fein hacken.

Die gedünsteten Knoblauch und Zwiebeln zusammen mit den Tomaten, Oliven und der Chilischote und dem Pesto vermischen.

Den Thunfisch in kleine Stücke zerteilen und mit den restlichen Zutaten vermischen.

Schmeckt super als Dip auf Brot oder als Pesto auf Tomaten oder Zucchini, oder als Füllung für Avocado oder Champignions. Wir haben es zu meinen gebackenen Tomaten und Zucchini mit Olivenkraut gegessen. Auch sehr lecker.

Sizilianisches Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino
Sizilianisches Thunfisch Pesto mit Kapern, Oliven und Peperocino
Shares 0

Kommentar verfassen