Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Ziegenkäse und Majoran

Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Majoran, Zitronenverbene und Ziegenfeta

Was macht man mit überreifen Tomaten? Ein Tomatenpesto! Also habe ich mir eine Zusammensetzung überlegt, in dem auch Zwiebeln und Feta vorkommt, denn ich hatte zunächst überlegt, einen Salat daraus zu machen. Das war mir aber dann doch zu langweilig. Also habe ich das ganze zu einem Pesto verarbeitet. besonders lecker schmeckt diese Variante mit gerösteten Sonnenblumenkernen, etwas Granatapfelsirup und frischem Majoran.

Das Pesto passt super zu Zucchini-Nudeln, oder normalen Nudeln, Kartoffeln, als Dip auf Baguette oder Fladenbrot oder zu Ofenkartoffeln.

Zutaten für das Tomatenpesto:

  • 150 g Sonnenblumenkerne, geröstet
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 300 g Tomaten, gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Granatapfelsirup, alternativ Balsamico Crema
  • 70 g Ziegenfeta
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund Majoran oder Basilikum
  • einige Blätter Zitronenverbene
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Ziegenkäse und Majoran
Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Ziegenkäse und Majoran

Zubereitung des Tomatenpesto:

Sonnenblumenkerne, Knoblauch und getrocknete Tomaten in einem Foodprozessor zerkleinern, Zwiebeln, Tomaten und Feta grob hacken und dazugeben. Dann Öl, Tomatenmark, Granatapfelsirup, gehackte Kräuter dazugeben und alles zu einer feinen Paste verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lecker!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
diebildermacherkochen
Gast

das klingt so lecker…. hab hunger!!!!

trackback

[…] Etepetete Paket. Also gab es mal wieder Zucchini Spaghetti und dazu eine Soße aus selbstgemachten Tomatenpesto, denn überreife Tomaten hatte ich auch noch in meinen […]

trackback

[…] habe ich mich von einem Rezept von Jessica inspirieren lassen und dazu Zitronen ergänzt und mein Tomatenpesto, von dem ich noch einen Rest […]

trackback

[…] jetzt hätte ich noch Tomaten ganz viele Tomaten im Kühlschrank. Einen Teil davon habe ich zu Tomatenpesto verarbeitet. Tomatensalat mit Granatapfelkernen gab es ja schon mal bei mir. Jetzt habe ich eine […]

trackback

[…] Rezept, bei dem der Fenchel nicht so vordergründig herausschmeckt. Also habe ich Variation meines Tomatenpestos gemacht und die Fenchel damit gefüllt, dazu Zwiebeln, Knoblauch und schwarze Oliven und Nudeln. […]

trackback

[…] Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Majoran, Zitronenverbene und Ziegenfeta […]