Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Ziegenkäse und Majoran

Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Majoran, Zitronenverbene und Ziegenfeta

Was macht man mit überreifen Tomaten? Ein Tomatenpesto! Also habe ich mir eine Zusammensetzung überlegt, in dem auch Zwiebeln und Feta vorkommt, denn ich hatte zunächst überlegt, einen Salat daraus zu machen. Das war mir aber dann doch zu langweilig. Also habe ich das ganze zu einem Pesto verarbeitet. besonders lecker schmeckt diese Variante mit gerösteten Sonnenblumenkernen, etwas Granatapfelsirup und frischem Majoran.

Das Pesto passt super zu Zucchini-Nudeln, oder normalen Nudeln, Kartoffeln, als Dip auf Baguette oder Fladenbrot oder zu Ofenkartoffeln.

Zutaten für das Tomatenpesto:

  • 150 g Sonnenblumenkerne, geröstet
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 300 g Tomaten, gehackt
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 EL Tomatenmark
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Granatapfelsirup, alternativ Balsamico Crema
  • 70 g Ziegenfeta
  • 3-4 EL Olivenöl
  • 1/2 Bund Majoran oder Basilikum
  • einige Blätter Zitronenverbene
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Ziegenkäse und Majoran
Tomatenpesto mit Sonnenblumenkernen, Ziegenkäse und Majoran

Zubereitung des Tomatenpesto:

Sonnenblumenkerne, Knoblauch und getrocknete Tomaten in einem Foodprozessor zerkleinern, Zwiebeln, Tomaten und Feta grob hacken und dazugeben. Dann Öl, Tomatenmark, Granatapfelsirup, gehackte Kräuter dazugeben und alles zu einer feinen Paste verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lecker!

Shares 0

5 Kommentare

Kommentar verfassen