Gemüsepaste für Gemüsebrühe

Gemüsepaste für Gemüsebrühe selbst gemacht

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Früher habe ich viel mit Instant Gemüsebrühe gekocht. Inzwischen hasse ich Instant Gemüsebrühe, weil sie halt immer nach Instant Gemüsebrühe schmeckt. Meist ist sie viel zu salzig und schmeckt irgendwie künstlich. Dabei ist es ganz einfach, eine Gemüsepaste für Gemüsebrühe selbst herzustellen, auf Vorrat.

Zutaten für die Gemüsepaste für Gemüsebrühe

Ergibt 3-4 Gläser

  • 1000 g Gemüse, z.B.
    • Möhren
    • Sellerie
    • Porree
    • Pastinacken
    • Kohlrabi
    • Weiskohl
  • Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma, Chilischoten
  • 1 Bund frische Petersilie oder andere Kräuter
  • 50-100 g Meersalz oder anderes Salz, je mehr Salz, desto länger die Konservierung

Zubereitung der Gemüsepaste für die Gemüsebrühe

Alle Zutaten in einem Foodprozessor oder Mixer sehr fein zerhäckseln und in sterile Gläser abfüllen.

Lässt sich im Kühlschrank mehrere Monate aufbewahren oder auch einfrieren.

1 EL Paste auf ein Liter Wasser ergibt 1 Liter Gemüsebrühe.

Gemüsepaste für Gemüsebrühe
Gemüsepaste für Gemüsebrühe
Gemüsepaste für Gemüsebrühe
Gemüsepaste für Gemüsebrühe
Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

2 Kommentare

Kommentar verfassen