Kürbis Kichererbsen Falafel mit Tahini Chili Dip und Avocado Hummus

Kürbis Kichererbsen Falafel mit Tahini Chili Dip und Avocado Hummus

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Ich liebe Falafel in allen Varianten, daher probiere ich auch immer wieder neue Zusammensetzungen aus. Diese Kürbis Kichererbsen Falafel sind aus geröstetem Kürbis  und gekochten Kichererbsen mit vielen verschiedenen Gewürzen. Dazu gib es zweierlei Dips. Einen scharfen Tahini Chili Dip und einen eher milden Avocado Hummus, den ich vor einigen Tagen getestet habe.

Die Rezeptidee habe ich vom haseimglueck.de Blog. Ich habe allerdings die Rezeptur sowohl für die Falafel als auch für die Dips etwas abgeändert.

Kürbis Kichererbsen Falafel
Kürbis Kichererbsen Falafel

Zutaten Kürbis Kichererbsen Falafel

(ca. 16 Stück)

  • ca. 500 g Butternut Kürbis
  • 1 Glas Kichererbsen (ca. 400 g)
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Kichererbsenmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Kreuzkümmel Cumin, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Korianderkraut
  • Salz und Pfeffer

Zutaten für den Tahini Chili Dip

  • 3 EL Tahini Sesampaste, ca. 60 g
  • 150 g Joghurt (3,5% Fett)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • 3 EL Petersilie
  • 1 Prise getrocknete Chili, klein gehackt
  • 1 Prise Paprikapulver, edelsüß
  • 1 Prise Cumin Kreuzkümmel, gemahlen

Zubereitung Kürbis Kichererbsen Falafel

Den Backofen auf 200°C vorheizen.

Den Kürbis schälen, entkernen und in große Stücke schneiden. Die Kürbisstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer und Salz würzen. Ca. 35-40 Minuten im Backofen garen, bis die Kürbisstücke sehr weich sind. Abkühlen lassen.

Knoblauch und Zwiebeln schälen und fein hacken. In etwas Olivenöl in einer Pfanne glasig dünsten und abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit Petersilie und Koriander grob hacken. Zitrone auspressen und die Schale abreiben.

Die Kichererbsen mit Knoblauch, Zitrone, Kichererbsenmehl, Backpulver, Gewürzen und Kräutern im Mixer oder Foodprozessor zu einer groben Paste verrühren. Die Kürbisstücke und die Zwiebel Knoblauch Mischung dazugeben und gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Aus dem Teig kleine Bällchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. MIt Olivenöl bestreichen.

Die Falafel 15-20 Minuten bei 200°C goldbraun backen.

Zubereitung Tahini Chili Dip

Den Knoblauch schälen und die Chili entkernen und fein würfeln. Beides kurz in einer Pfanne in heißem Öl dünsten.

Sesampaste mit Joghurt vermengen und die Knoblauch-Chili Mischung dazugeben.

Die Zitrone auspressen und den Saft dazugeben.

Petersilie fein hacken und gemeinsam mit dem Kreuzkümmel und dem Paprikapulver in die Masse geben.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tahini Chili Dip
Tahini Chili Dip

Zutaten und Zubereitung des Avocado Hummus

Avocado Hummus aus Kichererbsen, Avocado und Tahini
Avocado Hummus aus Kichererbsen, Avocado und Tahini
Kürbis Kichererbsen Falafel mit Tahini Chili Dip und Avocado Hummus
Kürbis Kichererbsen Falafel mit Tahini Chili Dip und Avocado Hummus
Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Kommentar verfassen