Kürbis Hummus mit Pistazien

Kürbis Kichererbsen Hummus mit Pistazien und Suchtfaktor

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Dieses Kürbis Kichererbsen Hummus Rezept macht wirklich süchtig. Es wird aus Kürbis und Kichererbsen hergestellt und mit Tahine, Olivenöl und Kürbiskernöl verfeinert und mit gerösteten Pistazien dekoriert.

Hummus gehört zum Standard Repertoire der orientalischen Mezze, kleinen Vorspeisen, die mit Fladenbrot gegessen werden. eigentlich nur eine Sammlung von Vorspeisen, die jedoch in der Regel so lecker sind und so satt machen, dass ich mich schon des Öfteren gefragt habe, wie man danach noch ein Hauptgericht verspeisen kann.

Ich habe ja schon verschiedene Hummus Variationen ausprobiert, zuletzt Linsen Hummus, der auch schon extrem lecker war. nun habe ich mal Kürbis Hummus ausprobiert und dieses Rezept toppt meine bisherigen Variationen sogar noch etwas.

Als Kürbis eignet sich Hokkaido Kürbis, Butternut Kürbis oder Muskatkürbis. Bei Hokkaido würde ich empfehle, den Kürbis zu schälen, es sei denn, Ihr habt so einen tollen Mixer, der es schafft, die Schale tatsächlich unsichtbar zu pürrieren, ansonsten bleibt die Schale als rote Pünkten im Hummus sichtbar und auch haptisch spürbar. Das ist nicht wirklich störend, sondern eher eine kosmetische Petitesse. Auf dem Bild seht ihr die Variante mit den roten Pünktchen.

Kürbis Hummus mit Pistazien
Kürbis Hummus mit Pistazien

Zutaten für den Kürbis Kichererbsen Hummus:

  • 1 kleiner Hokkaido Kürbis, ca. 600 g
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Dose gekochte Kichererbsen, ca. 230 g
  • 2-3 EL Zitronensaft
  • 3-4 EL Tahini (orientalische Sesampaste)
  • 1 TL Cumin
  • 1-2 EL Olivenöl
  • 1 EL Kürbiskernöl
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 Handvoll gehackter Pistazien
  • Steinsalz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des Kürbis Kichererbsen Hummus mit Pistazien:

Den Ofen auf 180° C (Umluft) vorheizen.

Den Kürbis waschen und in kleine Stücke oder Scheiben schneiden. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Kürbis und Knoblauch mit etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz im Ofen für ca. 40-50 Minuten weich garen lassen. Ggf. mit Alufolie abdecken, damit der Kürbis nicht verbrennt. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen.

Kichererbsen abgießen und das Einkochwasser (Aqua Faba) auffangen.

In der Zwischenzeit Pistazien in einer Pfanne ohne Öl bei geringer Temperatur leicht anrösten.

Pistazien in einer Pfanne ohne Öl langsam rösten
Pistazien in einer Pfanne ohne Öl langsam rösten

Die Kichererbsen mit der Tahine, dem Zitronensaft pürrieren. Kürbis und Cumin untermischen und alles zusammen zu einer glatten Masse verarbeiten . Ggf. noch etwas Aqua Faba, Olivenöl und Zitronensaft dazugeben, um die Konsistenz etwas weicher zu bekommen.

Kürbis Hummus mit Pistazien
Kürbis Hummus mit Pistazien

Hummus Pürree in einer Schale anrichten. in der Mitte eine kleine Kuhle formen, Olivenöl oder Kürbiskernöl in die Kuhle geben und die gerösteten Pistazien darüber streuen.

Mit frischem Fladenbrot servieren.

Dazu passt:

Variationen:

  • Butternut Kürbis statt Hokkaido
  • Kürbiskerne statt Pistazien
  • Kürbisöl statt Olivenöl
Shares 0
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestDigg thisShare on StumbleUponShare on YummlyPrint this pageEmail this to someone

Ein Kommentar

Kommentar verfassen