Linsenhumus

Linsen Hummus mit Tomaten und Koriander nach Ottolenghi

Ein Rezept für Linsen Hummus mit roten Linsen habe ich ja bereits veröffentlicht. Dies hier ist eine Variante von meinem Lieblingskoch Yotam OttoLenghi. Diesmal wird der Hummus aus Puy Linsen mit Tomaten und Knoblauch zubereitet und gestampft.

Zutaten für ca. 4 Portionen:

  • 200 g Puy Linsen
  • 4 EL Tahine Sesampaste
  • 2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
  • 30 g Butter oder Margarine für die vegane Alternative
  • 2 EL Ölivenöl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1TL Cumin Kreuzkümmel
  • 3 mittelgroße Tomaten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 25 g Korianderkraut
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

Linsen nach Anleitung kochen.

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen und fein hacken. Tomaten mit heißem Wasser übergießen, die Haut abziehen und in 1 cm große Würfel würfeln. Zwiebel schälen und sehr fein hacken.

In einem Topf Butter und Öl erhitzen. Knoblauch, Linsen und Cumin darin kurz anbraten. Koriander und Tomaten dazugeben und einige Minuten darin dünsten.  Tahine, Zitronensaft, 70 ml Wasser, 1 TL Salz und Pfeffer aus der Mühle unterrühren. Einige Minuten kochen.

Mit einem Kartoffelstampfer zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Linsenhumus
Linsenhumus

hummus auf einen flachen Teller geben. Mit einer Gabel in der Mitte eine Kühle Formen und Olivenöl füllen, den fein gehackten Zwiebeln und frischem Koriander bestreuen.

Linsenhumus mit Tomaten, Tahine une Koriander
Linsenhumus mit Tomaten, Tahine une Koriander
Shares 0

Ein Kommentar

Kommentar verfassen