Saté Erdnuss Dip

Saté Erdnuss Soße selbst gemacht

Wir waren letztes Wochenende in Holland und da fiel mein Auge auf Saté Sauce. Das ist eine superleckere süß scharfe Erdnuss Soße mit Chili, die ursprünglich aus den ehemaligen niederländischen Kolonien in Indonesien stammt. Das indonesische Nationalgericht sind Hähnchen Spieße mit Saté Sauce. In Holland wird Saté als Soße für fast alles verwendet, vor Frittiertes, von Pommes über Kroketten bis hin zu panierten Fleischrollen. Nun ja, … Jedenfalls, Saté Soße ist traumhaft lecker und lässt sich sehr einfach selbst herstellen.

Bei mir gibt es dazu allerdings weder Hähnchenspieße noch Fleischkroketten, sondern gesunde marinierte Süßkartoffel Bananen Spieße.

Saté Erdnuss Soße selbst gemacht

Zutaten:

  • 4  EL Erdnussbutter oder 160 g Erdnüsse, geröstet
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1–3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stück Ingwerwurzel oder 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1-2 EL Sambal Olek, alternativ 1 TL indonesisches Currypulver und 1/2 TL Chilipulver
  • 1-2 EL Reisessig oder Zitronensaft
  • 1 EL Reissirup
  • 2 TL Erdnussöl
  • 1–2 EL süße Soja Soße
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL gemahlener Cumin
  • 1 Prise Salz
Saté Erdnuss Dip
Saté Erdnuss Dip

Zubereitung:

Die Erdnüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten und in der Küchenmaschine fein hacken.

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer sehr fein hacken.

Öl in einer Pfanne erhitzen und die gehackte Zwiebel, Knoblauch und Ingwer zugeben und glasig dünsten.

Sambal Olek und den gemahlenen Cumin und Koriander zugeben und unter Rühren mitdünsten.

Die Kokosmilch, den Reissirup, Reisessig, Soja Soße und die gehackten Erdnüsse oder Erdnusspaste zugeben und die Soße etwas eindicken lassen.

Mit Zitronensaft und Salz abschmecken.

Shares 0

2 Kommentare

Kommentar verfassen