Rote Bete Dip mit Za'atar, Ziegenkäse und Haselnüssen

Rote Bete Dip mit Za’atar, gerösteten Haselnüssen und Ziegenkäse

Rote Bete Dip mit Chili und Za’atar ist wieder eines von Yotam Ottolenghis genialen Mezze Rezepten. Eine Komposition aus gerösteten Rote Bete Knollen mit süßem Dattelsirup und scharfem Chili, garniert mit gerösteten Haselnüssen und Ziegenkäse. Süß und scharf und würzig und einfach unglaublich lecker.

Yotam Ottolenghi sagt dazu: „Sie werden staunen, wie gut die Rote Bete mit Chilischoten und Za’atar harmoniert. Kein Wunder, dass sich dieses Gericht bei den Gästen des Ottolenghi in London besonderer Beliebtheit erfreut. Servieren Sie das Püree als Dip oder mit Brot als Vorspeise. Ist es zu flüssig, dickt man es einfach mit etwas zerdrückter gekochter Kartoffel an. Der Dattelsirup kann durch Ahornsirup ersetzt werden.“

Rote Bete findet sich auf fast jeder Mezze-Auswahl der israelischen und arabischen Gastronomie. Diese Rezeptur ist allerdings sehr außergewöhnlich.

Ich habe die Rezeptur wie im Original gelassen, nur noch einen EL Zitronensaft ergänzt, weil mir nich eine leichte Säure Komponente fehlte.

Rote Bete Dip mit Za'atar, Ziegenkäse und Haselnüssen
Rote Bete Dip mit Za’atar, Ziegenkäse und Haselnüssen

Zutaten Rote Bete Dip mit Joghurt und Za’atar
(Für ca. 6 Person)

  • 900 g mittelgrosse Rote-Bete-Knollen (500 g gegartes Fruchtfleisch)
  • 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 1 kleine rote Chilischote, von den Samen befreit und fein gehackt
  • 250 g griechischer Joghurt
  • 1 ½ EL Dattelsirup (Dattelsirup selbst herstellen), alternativ Ahornsirup oder 1-2 Datteln mit 2-3 EL Wasser pürieren.
  • 4 EL Olivenöl, davon 1 EL Olivenöl oder Haselnussöl zum Beträufeln
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Za’atar (Za’atar Gewürzmischung selbst herstellen)
  • Salz

Zutaten für das Topping zum Garnieren

  • 2 Frühlingszwiebeln, in feine Streifen geschnitten
  • 15 g Haselnusskerne, geröstet und grob gehackt
  • 60 g weicher Ziegenkäse, zerkrümelt

Zubereitung des Rote Bete Dip

Den Backofen auf 200 ºC vorheizen.

Rote Bete
Rote Bete

Die Rote Bete Knollen waschen, grob würfeln und in eine feuerfeste Form geben. Etwa 50-60 Minuten im Backofen garen, bis sie weich sind. Anschließend die Rote Bete abkühlen lassen

In der Zwischenzeit Knoblauch schälen, Chili entkernen.

Frühlingszwiebeln fein hacken.

Haselnüsse im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten rösten und grob hacken.

Falls Ihr keinen Dattelsirup zur Hand habt und auch keinen extra herstellen wollt, könnt Ihr für dieses Rezept auch einfach 1-2 Dattel mit 2-3 EL Wasser im Mixer pürieren. Wenn Ihr getrocknete Datteln verwendet, dann solltet Ihr die Datteln einweichen. Frische Datteln kann man auch so verwenden.

Knoblauch und Chili mit 1-2 EL Olivenöl in einem Foodprozessor oder mit einem Mixer oder Pürierstab zu einer feinen Paste verarbeiten.

Die Rote Bete dazugeben und pürieren. Dattelsirup, Öl, Za’atar unterrühren und das Püree noch einmal mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Rote Bete Dip mit Datteln, Chili, Joghurt und Za'atar
Rote Bete Dip mit Datteln, Chili, Joghurt und Za’atar

Den Rote Bete Dip in eine Schale füllen, mit einem Eßlöffel in der Mitte eine flache Kuhle formen. Ziegenkäse, Frühlingszwiebeln und Haselnüsse darauf geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und servieren.

Rote Bete Dip mit Za'atar, Ziegenkäse und Haselnüssen
Rote Bete Dip mit Za’atar, Ziegenkäse und Haselnüssen

Fertig! Lecker

Mit Baguette oder Fladenbrot servieren.

Shares 0

Ein Kommentar

Kommentar verfassen